Arbeitshilfe
Der Litugische Kalender 2015/2016 ist auch als E-Book verfügbar.

Hinweise
Die Website zeigt die jeweils verfügbaren Predigthilfen stichWORTp für den nächsten Sonn- oder Feiertag an. Mit den kleinen Pfeilen rechts des Datums können Sie im Kirchenjahr vor- und zurückblättern. Auf Tablets/Smartphones reicht ein Wischen.

 

Für gezielte Recherchen steht die "Finden"-Funktion zur Verfügung. Hier können Sie das bisher verfügbare Material u.a. nach Bibelstellen, Herausgebern von Predigthilfen, AutorInnen sowie mittels freier Suche durchsuchen.

 


FAQ


Warum gibt es für "meinen" Predigttext kein stichWORTp?
Zusammen mit vielen Predigthilfen-Herausgebern organisieren wir über 100 Predigthilfen für die Erprobungsphase der Perikopenrevision. Alle Autorinnen und Autoren erstellen die Predigthilfen zusätzlich zum laufenden Predigthilfen-Programm, das mit Hilfen zu Reihe I am 1. Advent 2014 neu beginnt. Weil wir eine Einschränkung treffen mussten, haben wir uns entschieden, nur für die Predigttexte das stichWORTp anzubieten, die wirklich neu in den Erprobungsentwurf aufgenommen worden sind oder die man stark im Zuschnitt erweitert hat.

 

Wie finde ich eine Predigthilfe für "meinen" Predigttext, wenn es kein stichWORTp gibt?
Liegt für den Predigttext Ihrer Wahl kein stichWORTp vor, heißt das, dass der Text auch bisher schon Teil der Perikopenordnung ist. Schauen Sie zunächst, ob der Text direkt zum Proprium "Ihres" Sonn- oder Feiertags gehörte (rechte Spalte im Erprobungsband). Ist das nicht der Fall, wird er Teil des Propriums eines anderen Sonn- oder Feiertags gewesen sein. Zur Recherche können Sie eine Konkordanz zur Agende benutzen, beispielsweise das Register zur reformierten Agende. Dieses können wir freundlicherweise zum Download anbieten. (Download Register reformierte Agende). Hilfreich ist auch ein Blick in den Anhang des "Entwurfs zur Erprobung" (Download "Entwurf zur Erprobung").
Haben Sie Proprium und Predigtreihe des Textes ausfindig gemacht, finden Sie Material in den Predigthilfen der entsprechenden Reihen der zurückliegenden Jahre.


Welche weiteren Predigthilfen-Angebote im Internet sind empfehlenswert?
www.bibel-in-gerechter-sprache.de - Die HerausgeberInnen der Bibel in gerechter Sprache stellen auf Ihrer Website die Predigttexte der nächsten Feiertage zur Verfügung. Für alle sechs Reihen. Mehr Infos hier: http://www.bibel-in-gerechter-sprache.de/perikopenrevision-das-unterstuetzen-wir-gern/

www.nachhaltig-predigen.de
- Die Website "bietet auf ökumenischer Grundlage Anregungen und Impulse, um die Bibeltexte des jeweiligen Sonntags in den globalen Zusammenhang nachhaltigen Lebens und Handelns einzuordnen." Besonders hilfreich: Die Such-Funktion oben rechts auf der Website. Einfach in das weiße Feld, in dem "Predigtanregungen" steht, Bibelstelle eingeben und auf "suchen" klicken und finden.

www.predigten.evangelisch.de - "Diese Seite bietet aktuelle Predigten und ein großes Archiv zur Anregung und Unterstützung für das eigene Predigtschreiben." Sie wird herausgegeben von Christoph Dinkel, Isolde Karle und Johannes Neukirch. Hilfreich ist das Archiv: www.predigten.evangelisch.de/predigten.
 

Was bedeutet stichWORTp?
Das Zentrum für ev. Predigtkultur erfand 2012 die Predigthilfe stichWORT. Sie entstand im Rahmen der ersten Testhefte für die Perikopenrevision und ist seitdem locker fortgeführt worden. Ein stichWORT besteht aus einem Wort (exegetischer Teil), einem Stich (ein Gedicht, Lied o.ä.) und einer Predigt. Die bisher erschienenen stichWORTe finden Sie auf der Website des Zentrums (zu den bisherigen StichWORTen)
StichWORTp - "p" wie Perikopenrevision ist nun auch der Name der Predigthilfen, die in Zusammenarbeit mit vielen Herausgebern von Predigthilfen im Kirchenjahr 14/15 erscheint.

 

 

Ihre Frage nicht dabei?
Mail genügt: predigtzentrum@wittenberg.ekd.de

Diese Predigthilfe wurde zur Verfügung gestellt von: